Meldung aus dem Findelgarten-Arbeitsprotokoll 6.8.22

Aus dem Findelgarten-Arbeitsprotokoll, 6.8.22, 19Uhr30:

Der Findelgarten wird in den nä Stunden oder Tagen eröffnet, wenn auch vollkommen unvollständig.
Die einzige erstmal sichtbare Findelschrift ist Der Gelehrte Narr, passender Weise.
Dazu folgt eine Abtipp-Arbeit/Transcription eines bis zur Fertigstellung ungenannten Findel-Stücks.
Diese Arbeit fand bis vor Kurzem noch im Chateau dUFO Hauptquartier statt und wurde da nun entsorgt, weil es eh niemanden interessiert.

Auch die Sumpfgeschicht, sozusagen Begründungsgeschichte des Findelgartens, wurde inzw. aus dem Chateau dUFO Hauptquartier [hier] entfernt [bzw. privat gestellt] und in den Garten eingepflegt bis eingepflogen. Es müssen noch einige Angleicharbeiten vorgenommen werden.

Ohnehin sind viele Seiten und Unterseiten noch gänzlich unbelassen. Somit eben die Archive der gesammelten Findelschriften. Dies sind die Schwerpunkte des Findelgartens bzw. das Haupt-Anzuchts-Gebiet.
Man darf erstaunt sein, was nicht alles früher schon schön geschrieben worden ist. Dazu folgen etliche Quellen, Brunnen und brauchbare Nachschlagewerke zur Anwendung, auch für Laien. Denn ich bin selber nur einer. Jedenfall kein Meister, allenfalls ein Gesell.
Die Leitschriften zum Findelgarten (Was heißt hier ohne Unkraut, etc) bedürfen noch etwas angleichender Verzierarbeiten.
Die Wörterwiese wird sich automatisch füllen, und zwar mit jeder neu eingetragenen Findelschrift.


Außerdem dazu weiteres:
Kommentieren ist im Findelgarten n.n. möglich, der Pusteblumen-Pawillon demnach noch nicht gestrichen und verziert. Wer will, kann das bis dahin hier machen

(Link zu dieser Meldung: https://findelgarten.wordpress.com/protokoll/comment-page-1/#comment-121)
https://findelgarten.wordpress.com/


Hier die dort ansonsten noch protokollierte Entstehungsphase:

Wichtigste Überlegungen und Arbeitsschritte seit 2006 (diffuse erste Ideen) bis Gründung des Blogs 2017 (gleichwohl privat) und etwas darüberhinaus

2006-2014 Orientierungsphase bei gelegentlicher Durchwanderung alter Gebiete

2014-2015-2016: Fortwährendes Auf und Abwandeln + viel grübelichter Rumhockerei in der seit 2006 ungeheuerlich anwachsenden Schrift-Bibliothek mit buntem Blick auf einen möglichen Garten zur Einpflege dieser in denselben

Januar 2015 Gründung der Seite „Schreibestübchen“ (bald u.a. genannt Neu erblühter Schreibergarten, später umbenannt in Findelwiese) als Vorhalteplatz für weitere Arbeiten als Scribent, verschiedene Nutzungen

2015 Herstellungsphase der gesamten Sumpfgeschicht (inkl. weiter Teile der sog. Schreiberordinance)
Entdeckung der sog. General-Schreiberordinance, dem Hauptbestandteil der künftigen Findelwiese, Sichtung derselben

2016 Einpflegung der gesamten Sumpfgeschicht in den neu erblühten Schreibergarten/Findelwiese Ohne Unkraut,
Einstellung etlicher weiterer Schriften, zur jew. VÖ siehe entspr. Datum
Erfindung der Kategorien: Ursprünglich Fruchtbringendes Obstbäumchen/Unvermittelt frühverblühte Original-Schriften (UFOS). Übernahme der im Schloss befindlichen Kategorie Schriftgetüme Teutsch als Andere Schriftgetüme Teutsch (AST) für eigene Schriften

Ende 2016 Beschlussfassung den Schreibergarten F-O-U zu nennen, Eröffnung für Frühj. 2017 angedacht

Jan. 2017- März 2017 etliche Rahmen- und Kleinstarbeit auf der Findelwiese
Mitte März Aufdeckung des noch gesperrten zugewucherten Publikums-Pawillons. Ein Kommentieren wird nur dort möglich sein, jedoch nicht sobald

1. März 2017 Erstellung dieses Protokolls/ Überarbeitung des Inhaltsverzeichnis zur Sumpfgeschicht inkl. Schreiberordinance, dem Hauptbestandteil der Findelwiese

April 2017 Kleinstarbeiten/ Umbennung eines blogrolls in „Kraut & Rübenfeld“ für die künftige Linksammlung, neue Schilder, Widgets, etc.
11. April Erstellung der Seite Die hiesigen Wiesen-Avisen
11. April Umbenennung des Publikums-Pawillon in Pusteblumen-Pawillon
10. April Anfertigung des Entwurf-Schilds, Einrichtung des Botendienstes „Der findige Wiesen-Wiesel“

17.10.17 Botendienst wieder abgeschafft, die Bezeichnung der findige Wiesen-Wiesel wird nunmehr schlich für das Suchfeld benützt. Andere kleine Veränderungen.

Vom 17.10.17 bis 2020. Das Projekt ist zwischendurch immer wieder aufgegeben worden. Aus zeitlichen Gründen, privaten Gründen, persönlichen Gründen und der ständigen Frage nach dem Sinn & Zweck dieses Unterfangens

5. Oktober 2021
Menüstruktur verbessert

2. März 2020
Neue Überlegungen zur Gründung und Begründung des Findelgartens.
Passendes Theme entdeckt und aktiviert.

?.8.22 Eröffnung

Podium publikum

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s