Schlagwörter

, , , ,

vom 30.06.2022


https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/2009/01/10/homo-sclaviens-abschied-aus-dem-niemandsland/
https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/2011/02/27/hirnwindungen-ein-brainstorming/
https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/2009/03/26/innere-unruhe/
https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/2011/04/30/dein-licht-wer-kann-es-rauben/
https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/2009/09/19/ist-an-schlaf-nicht-zu-denken/
https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/2009/09/14/frequenz-der-herzen/
https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/2009/04/14/entfaltung-der-schmetterlinge/

1 Die Ultimative Freiheit Online gilt als grundsätzlich nicht gelesen , wenn die obigen Artikel nicht gelesen wurden und in Puncto Inhalt und Intention als möglicherweise gar nicht begriffen, wenn diese nicht mit Zustimmung gelesen wurden. Es sind nicht die Meisterstücke dieser Seite; aber eben diese zu lesen muß man sich halt auch erstmal verdienen.
2 Es ist sodann davon auszugehen, daß bislang Interessierte offenbar nicht tatsächlich an dem interessiert waren, was die UFO bzw. seinen Texter im Innern ausmacht, wenn dieses nicht wenigstens versucht wurde. Nicht nur die jegliche Kritik, sondern insbesondere das Lob wird bis dahin als ungültig angesehen. Dieses rührt daher, daß die Worte in ihren wesentlichsten Aussagen mehr als nur dem Gefühl entsprangen und zutreffend sind. Wer dem nicht interessiert nachgeht erweckt beim Schreiber den Eindruck, er habe kein Vertrauen in sein Wort. Dies gilt mehr für das geschriebene, als für das zurückbehaltene, das niederzuschreiben sich der Schreiber selber scheut, was manchmal aus Faulheit, manchmal aus Vorsicht geschieht, aber so oder so gleichsam bitter ist, da es (das Gefühl, das Wissen um eine Entwicklung) sich auch dann immer bewahrheitet hat, wenn er den Text hierzu unterlassen hatte.
3 Desweiteren können sämtliche Bewertungen (z.B „Meisterwerke“ oder „was für ein Geschwurbel“) erst dann mit Berechtigung vorgenommen werden, wenn von Seiten des Criticus oder des Specie Fanaticus die vorausgegangenen Wandlungen/das sog. Wandelbüchlein gelesen wurden. [Jene Wandlungen sind manchmal verschlossen, so daß man noch sagen könnte, „ja das hab ich doch versucht“, o.ä.]
4 Falls einer versucht, diese Texte oder überhaupt die Ultimative Freiheit Online im Smartphone zu lesen, möchte er (dieser Jemand, als einer, welcher, wer auch immer – was auch eine Frau sein kann) sich hier bitte sofort wieder verziehen)
5 Das Kleingedruckte nicht gelesen zu haben ist in Zeiten von in den Brauser eingebauten Leselupen keine glaubhafte Rechtfertigung mehr.