Überdurchschnittliche Eingriffe in die zarten Saiten des Lebens ohne direkt erkennbaren Kontext bezüglich der inneren Absichten
vom 20.05.2022


*Die vermutlich längste Überschrift für ein Gitarrensolo

I. Extro als Intro

(Wie immer gilt: Zum vollständigen Ermessen aller hier lieferbaren Höhen und Tiefen innerhalb der Öhren am besten den ganzen Kopf einstöpseln)

Ausschnitt aus Dirty Pool Live au Shiba Yubinchukin Stadium, Tokyo, 24 01.1985, -https://www.youtube.com/watch?v=qDaGIw08YUo

Dieser „Lied“Part könnte, wie häufig im Blues, in erster Linie (auch) von den Liebesdingen handeln, (es geht aber doch mehr um Allohol und Drogenkosum, Gewalt, Armut und dadurch ge- bis zerstörte Existenzen in der ‚TinPanAlley‘); der Gitarrenpart aber geht insgesamt wohl noch weiter oder kontextuiert alles darüber- und darunterhinaus umfassender. Das Problem ist eben auch, daß man nach etwaigem einmaligen Tiefschnitt dermaleinst, der eigentlich überwunden scheint (manchmal gehts nur über Wunden), gelegentlich wieder und an unangebrachter Stelle ins Misstrauen stürzt und Fehler oder Verfehlungen sieht, wo keine sind… .

II. Das ganze Stück

Es ist dies aber auch deswegen ein „zweischneidiges Schwert“ (hurt, this word is like a sword, that you haven’t even heard), weil es sich hier um zwei Lieder handelt: TinPanAlley und hurtig drangehängt dann ein Stück von Dirty Pool.

Im Ganzen haben wir es somit mit zwei meisterlich vereinten Stücken zu tun, in dem der genial aufgebaute, allmählich sich ankündigende und dem zartbesaiteten – doch eben nicht kraftlosen Individuum- entspringende ‚Austreibungs-Effekt‘ unlang extensiver als oben und eben sozusagen bis ins Mark – vor allem nach Kontaktaufnahme mit demselben via Wirbelsäule – mitzuverfolgen wäre (oben schon aufgezeigter Austreibungseffekt setzt hier dann ab bei Minute 8:19 ein – als „Thema“ kurz vorgestellt und angedeutet wirds bei 2:55-3:10); was man, um auch dem Musikus(s) gerecht zu werden, annoch tun sollte, sofern oder bevor man eine Bewertung abgeben wollte. Man bedenke übrigens auch, daß (wie ich hier schon ausführte) kaum jemand die Saiten überhaupt bewegen könnte, wenigstens nicht derart fortwährend, ziel- und treffsicher – denn es waren auf seiner Gitarre die dicksten, härtesten Stahlseile überhaupt, diese zudem noch mit der festesten Spannung eingezurrt, das jedem Manne nach 2 Minuten solchen Spiels die Finger abfallen würden.

-https://www.dailymotion.com/video/xnovqv

Mehr zu dem Liede (Dirty Pool) findet man irgendwo hier: Kommentar 1956 Notizbüchlein: -https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/archivum/elaboratorium/notizbuchlein/#comment-1956

Nachtrag:

Der rote Hut steht im gut
aber Blau steht im auch

-https://www.youtube.com/watch?v=evjMjpd4PNM

Sowie eben : Stevie Ray Vaughan performing „Voodoo Child“ live in Austin, TX:

-https://www.youtube.com/watch?v=rb53-sDII0o

Denn:

William Grobbelaar Music
2 years ago
It’s incomprehensible how good this performance is.

petec9686
4 months ago
He has all of Jimi’s raw emotion and soul, but never, ever gets a note wrong. He is simply in a class by himself. What a legend and sorely missed.

John Arrington
2 years ago
BEST performance of Voodoo Child, in my opinion. [es gibt sogar noch eine bessere von ihm (folgt)]

MyTapePoppedToys
5 months ago
This was it. Man stopped evolving right here. We will never be better than this.

MTL
3 years ago
SRV played the guitar like it owed him money.

PappaMurf’s Porch
1 month ago
Only SRV could walk onto a stage dressed in a kimono and a Eastwood special and light the entire friggin area code on fire.
Rest easy, slinger. Your legacy is secure

usf

Ähnliche Beiträge wären hier mitzuhören:
(wobei die Befürchtung besteht, daß die Hälfte aller dort mit viel Bemühung herausgesuchten Videos schon wieder nicht mehr vorhanden sind, denn bei youtube handelt es sich um eine…. hier weiterlesen…)
-Life without Stevie Ray Vaughan, https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/2021/08/27/life-without-stevie-ray-vaughan/
-Holy Smokes, https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/2018/10/31/holy-smokes/
Aufschwingender Absturz (I’m going down), https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/2013/10/27/aufschwingender-absturz/
-Testify! Kraftvolle Liebesbotschaften aus dem tiefsten Texas, https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/2013/06/05/kraftvolle-liebesbotschaften-aus-dem-tiefsten-texas/
-Der rote Hut stand ihm gut (I won’t be the one to pay for your mistakes), https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/2013/02/12/der-rote-hut-stand-ihm-gut-i-wont-be-the-one-to-pay-for-your-mistakes/