Schlagwörter

Es ist eigentlich zur Zeit völlig gleich-gültig (egal=egalite), ob es Viren gibt oder a la lanka und anderen nicht gibt. Gibt es sie nicht, ist die Angelegenheit um Corona eh klar, gibt es sie aber doch, so ist es umso eindeutiger, daß eine künstliche Pandemie erzeugt wird, denn das kann man aktuell nachweisen, so daß man sagen kann, daß es selbst bei angenommener, gar selbst bei „nachgewiesener“ Existenz dieser Viren und der Krankheit Covid1984 überhaupt keine Veranlassung für irgendeine der seither eingeführten Maßnahmen gäbe (zu den Maßnahmen gehört auch das Impfen; also, falls jemand meint, Impfen sei eine Heilungsmethode). Es dürften, könnten und müssten auch diejenigen, die an der Existenz des Virus glauben, erkennen, daß nachweislich gar keine Gefahr (außer der üblichen Krankheitsverläufe in der Menschheitsgeschichte) von diesen Viren ausgeht, einerlei ob es sie gibt oder nicht. Das heißt, sie müssten nichtmal sagen, es gibt keine Viren. Sie müssten nur sagen, es gibt keinen Grund für die Maßnahmen, denn es gibt keine entsprechende Gefahr und keinen entsprechenden Grund zur Angst.
Hust.