Schlagwörter

, ,

Italien:

Von der Seidenstrasse auf die Leidenstrasse


Daß der Corona-Virus so häufig in China und im Iran grassiert, ist ja politisch noch nachvollziehbar. Was aber hat er denn ebenso vermehrt in Italien zu suchen? Hier der Versuch einer Antwort, ausgeworfen in drei Teilen.
Stand: 12.03.2020, 24:65 Uhr

Von Stanislaus Zurtelbeck*, UFO-Nachrichtenreaktion, Auslandsstudio Rom


I. Seidenstrass

Daß der Corona-Virus so häufig in China und im Iran grassiert, ist ja politisch noch nachvollziehbar. Was aber hat er denn ebenso vermehrt in Italien zu suchen? Hier der Versuch einer Antwort.

März 2019:

„Neue Seidenstraße – Italiens umstrittener Pakt mit Peking“
„Mit der „neuen Seidenstraße“ will sich China stärker an Europa binden. Das Projekt ist unter den wichtigsten Wirtschaftsnationen aber umstritten. Als erstes G7-Land will sich Italien beteiligen.“
https://www.tagesschau.de/ausland/seidenstrasse-italien-103.html
ARD tagesschau.de, Stand: 26.03.2019 16:17 Uhr

„Seidenstraßen-Deal unterzeichnet – Italien ist endlich mal Erster“
„Milliardenschwere Investitionen und engere Handelsbeziehungen – Italien hat das umstrittene Seidenstraßen-Abkommen mit China unterzeichnet. Doch selbst Teile der Regierung in Rom haben Bedenken.“
https://www.tagesschau.de/ausland/italien-seidenstrasse-101.html
ARD tagesschau.de, Stand: 26.03.2019 16:17 Uhr

II. Leidenstrass

März 2020:

Mehr als 1000 Tote in Italien
„In Italien ist die Zahl der Coronavirus-Toten auf mehr als 1000 gestiegen.“
ARD tagesschau.de, Stand 12.03.2020 18:30 Uhr
(Link selber suchen)

III. Heidenspass

Von der Angelegenheit mit der Beteiligung Italiens am Seidenstrassen-Projekt erfuhr unser Auslandskorrespedant, der das oben zitierte Mainstreammedien-Studio stets weiträumig umreist, erstmalig in einem Artikel der Webseite Ceiberweiber/alexandrabader.wordpress.com und zwar im dortigen Kommentarbereich, wo man auch sonst einiges Interessantes noch zusätzliches vorfindet. Neben der anderswo (Dudeweblog, Link?) geäußerten Vermutung, daß der Virus (bzw. die allgemeine Immunschwächung) am stärksten dort verbreitet ist, wo zugleich die 5G-Technologie massiv ausgebaut und aktiviret wurde, ist nunmehr also mit dem Seidenstrassen-Aspekt eine weitere Verbindung dahingehend herausgestellt worden, warum es neben China und Iran ausgerechnet Italien so stark getroffen hat. Dies allerdings hat nicht unbedingt mehr zu bedeuten, als daß es aufgrund der intensiveren wirtschaftspolitischen Kontakte auch zu mehr körperlichen Kontakten zwischen italienischen und chinesischen Kontaktpersonen gekommen sein könnte. Zuzüglich dessen ist auch die ziemliche Nähe und unbedachte Beziehung der modeverliebten Ialiener zur chinesischen Textilindustrie mindestens bedenkenswert, worauf im genannten Artikel Bezug genommen wurde.
Ebenfalls zu bedenken, und für unsern ständig von besorgten mit Desinfoktionsmittel herumsprühenden Leuten umgebenen Korrespedanten, ist der Einwurf eines weiteren dortigen Lesers zu der Frage, was denn überhaupt (bzw. unter anderem) der Grund für das erhöhte Risiko, an einer Lungenentzündung zu erkranken, sein könnte. Dieser Einwurf könnte dann auch künftig als Schutzbehauptung immer dann angebracht werden, wenn wir mit besorgten bis vorwurfsvollen Blicken auf unsere immunschwächende (ohnehin besonders von Smartphonern verpöhnte) Rumqualmerei hingewiesen werden, welchselbigen wir also mit folgendem Wikipedia-Zitat etwas zum Nachdenken und Stillschweigen auf den Weg (der Besserung) zurückgeben, vor allem wenn geneigte desinfozierte Herrschaften augenblicklich fleissig whatsappend in ein Wurstbrötchen beissen:

„Eine häufige Ernährung mit Nahrungsmitteln, die Nitrit oder Nitritpökelsalz enthalten, wie beispielsweise Schinken oder Wurst, erhöhe nach einer Studie das Risiko, an COPD (Chronisch obstruktive Lungenerkrankung) zu erkranken. Ursache scheine die Bildung reaktiver Stickstoffverbindungen zu sein, die zu strukturellen Veränderungen (emphysem-ähnlich) in der Lunge führen könnten.“ ff
Quelle: wikipedia, Zweitquelle: Kommentar Cui bono bei Ceiberweiber


 Über dieses Thema berichtete UFO am 12. März 2019 um 24:65 Uhr.

* Stanislaus Zurtelbeck schrieb zu Beginn seiner Karriere einige Fußball-Bericht-Bestattungen für die Zeitung Bald am Sonntag (BamS) und arbeitet seit seinem dortigen Rauschmiss als ehrenamtlicher Berichtbestatter und Auslandskorrespedant für die Boulevardzeitung Ultimative Freiheit Online. Sämtliche Beiträge von ihm finden Sie hier.


Anhang:

Berichte aus Italien bei Dudeweblog:


Ähnlicher Beitrag: Übrigens: Norwegen steigt nächsten Monat aus dem Libyenkrieg aus