Schlagwörter

,

So was Blödes; ich dachte, ich hätte den Service für Anrückende Mobilephone Plinsen (AMP) längst deaktiviert und allen mit entprechenden Gerätschaften ausgestatteten Lesern, die dann per „drastischer Beschleunigung“ hier in unseren edlen Hof strömen, (insbesondere gilt das wohl für Leute die via google angestochen kommen) den Besuch in die inneren Gebiete des Hauses UFO möglichst verleidet:

Hatte ich aber gar nicht, wie jeder Blödmann eigentlich auch gleich hätte erkennen müssen, wenn er schon eine Internetseite verantwortungsvoll administriert! Daher jetzt mal flugs den AMP-General-Schalter nach links gekippt!

Schließlich soll es den Besuchern möglichst erschwert werden, die Ultimative Freiheit Online auf Mobilgeräten zu lesen oder danach zu suchen. Daher ja auch mein immerwährendes Entschuldigungsschreiben an manche offenbar sehr verirrten Leser, die bei ihrer wissentlichen und vorsätzlichen Google-Suche nach der ultimativen Freiheit Online aus Versehen immer bei mir landen:

Suchmaschön die Suchmaschin‘ (alles über google)

Der Hinweis ist heute leider immer noch regelmäßig nötig. Denn während der Besucherstrom von facebook in den letzten Jahren aufgrund meiner Maßnahmen gottseidank stetig abgenommen hat und inzwischen nahezu versickert ist, gelangen über das Einfallstor google immer noch etliche Leute auf diese Seite! Menschenskind!

Davon abgesehen sieht die Lese-Fläche, die sich auf den Geräten der Angerückten Mobilephone Plinsen dann präsentiert, höchst unzufriedenstellend aus. Da fehlen dann nämlich alle meine schönen Verzierungen und Tapezereyen links wie rechts! Bei der Ultimativen Freiheit Online geht es aber doch nicht nur um den Inhalt, sondern auch um die Form, wie häufig in der Natur auch so zu finden, und da gehört auch all der schöne Schmuck hinzu!
So eine perverse mobile Lesefläche wird der Schönheit, Anmut und vortrefflichen Ästhethik unseres schönen Hauses Schatteau d’UFO mal gar nicht gerecht!
Auch aus diesem Grund sind hier seit jeher die „Mobilen Optionen“ deaktiviert, zudem die Angebote des „Publicize-Service“ stillgelegt und die Gefällt-mir- und Zerteiler-Knöpfe vom Hof gefegt worden; und zwar schon bei Gründung der Internetseite:

Auch schreibe ich gewiss nicht linksbündig (außer vielleicht mal aufm Schiff, bei starkem Ostwind), sondern weiterhin im Blocksatz, was die „Lektüre“ am Smartphone aber erschwert, und was mir auch nicht egal ist, sondern mich ja erfreut. Weil, das wollte ich nur nochmal klarstellen, mir die ganze Honig-Topf Verteilerei ziemlich am ABC vorbeigeht. Lesen soll man mit Ruhe auf vernünftigen Bildschirmen, am besten etwa Größe DIN A4 (Querformat) und zwar auch nur dann, wenn man gerade nichts Besseres zu tun hat. Zum Beispiel untätig auf dem Sofa herumlungern oder Brotkrummen auf den Bürgersteig werfen und solange aus dem Fenster auf den Boden starren, bis die Vögel sie aufgelesen haben. Ha! Aufgelesen!
Vermutlich wirds aber so sein, daß noch vor den Vögeln wieder der Nachbar mit dem rückwärtsgepolten Laubstaubsauger anhero rückt, um die Krümel wegzublasen und diese schöne Meditations-Übung damit gewaltvoll zu beenden! So sieht das nämlich hier aus. Von der ganzen beschleunigten Flutscherei & Wischerei möge die Ultimative Freiheit Online jedenfalls möglichst unberührt bleiben und ich hoffe, die Sache hat sich dann hiermit nun auch erledigt.


Dieser "Gefällt mir button" gefällt mir nicht Dieser "Gefällt mir nicht button" gefällt mir

TeilenDiesen Artikel auf facebook zu stellen wird hiermit eindrücklich verboten