Schlagwörter

, ,

Ich zitiere aus dem Artikel → Warum ich Facebook nicht kostenlos berate, law blog, 12.07.2019:

„Aus einer ‚Anfrage‘:

‚Sehr geehrter Herr Vetter,

ich bin Faktenprüfer bei CORRECTIV und überprüfe gerade diesen Facebook-Post, in dem […] ‚

[…]

Aus meiner Antwort:

Sehr geehrter Herr E.,

ich sehe keinen Grund, warum ich für das Unternehmen Facebook kostenlose Rechtsberatung leisten sollte. Wenn Sie […] „

Weiterlesen bei law blog  → Warum ich Facebook nicht kostenlos berate*


*und Correctiv kluger Weise ebenfalls nicht


Artikel zum Thema: Relationsschreiben zu unserer freiwilligen Mitarbeit bei CORRECTIV und der Überlegung eine hierzu erforderliche fakebook-Seite zu gründen

 


Dieser "Gefällt mir button" gefällt mir nicht Dieser "Gefällt mir nicht button" gefällt mir

TeilenDiesen Artikel auf facebook zu stellen wird hiermit eindrücklich verboten

 

Werbeanzeigen