Liebe Monster und Monsterinnen,
hiermit möchte ich nur noch mal die Behauptung aufstellen, daß es beim Gendering (von Sprache und Mensch) nicht etwa, wie viele ja glauben, um Gleichberechtigung und auch nicht um die Gleichstellung der Geschlechter geht, sondern um die Gleichmacherei und Vermischung dieser, bishin zur Neutralisierung zum Zwecke der Uniformierung (der Menschen), weswegen sie sich auch, unter dem Vorwand, den Sexismus zu bekämpfen, in Belang der Schreib- und Sprachrichtigkeit regelwidriger, so aber ihrem Vorhaben entsprechend konsequenter Art, am grammatischen Geschlecht (Genus) in der Sprache vergreifen, was wir mit nur ein paar ganz wenigen Worten mehr, Schreck laß nach,  → hier erläutern und beweisen.

Advertisements