Schlagwörter

, , , ,

Like mich am Arsch - Wie unsere Gesellschaft durch Smartphones, Computerspiele und soziale Netzwerke vereinsamt und verblödet

Buchtitul: Like mich am Arsch!
Untertitul:
Wie unsere Gesellschaft durch Smartphones, Computerspiele und soziale Netzwerke vereinsamt und verblödet.
Auctoris: Andreas Hock

Verlagsmeisterei: riva Verlag
Komische Nummer: 3868833307
Abzuleistendes Schuldgeld: 9,90 Euro  neu 14,99
Seiten pro Buch: 197 Stück
Bestellvorlagen*: riva-Verlag

Inhalt:
Seit der Erfindung des Taschenrechners haben wir unser Gehirn immer weiter entmündigt. Heute überlassen wir unser ganzes Leben dem digitalen Fortschritt! Wir bezahlen mit dem Smartphone, kaufen uns virtuelle Freunde bei Facebook, bejubeln talentfreie Nichtskönner auf Youtube und folgen mitteilungsbedürftigen Idioten auf Twitter. Doch je mehr Informationen wir ins unendliche Daten-Universum blasen, desto dümmer werden wir dabei. Und umso gefährlicher wird es für uns alle! Bis über den Tod hinaus … Andreas Hocks Blick auf die Digitalisierung unserer Gesellschaft ist witzig, erschreckend, bitterböse. Und garantiert analog!

„Bitte Unterstütze den lokalen Buchhandel“ *
Hrsg. Massel-Verlag / https://verlag.massel.net/amazno/

Mitteilung des Massel-Verlags: „Gerne könnt ihr den Button herunterladen und frei verwenden. Teilt eure Meinung unter #amazno!“

*Bücher kauft man beim (kleinsten) Buchhändler vor Ort oder bestellt sie bei den Buchkomplizen >buchkomplizen.de oder >buchhandel.de oder alternativ bei buch7.de, jedenfalls bestimmt nicht beim Klobürsten– und Blutwurst-Händler >Amarschzon*, auch verlinkt man ansonsten nicht dorthin, schon gar nicht um seine oder anderer Leute Bücher über diesen Schmierclub per Amarschzon-Partnerprogramm zu verhökern, Du Wahrheitsaufklärer, denk doch mal nach Mensch!