Schlagwörter

,

Stellungnahme zu dem Bericht der Konstantzer Tages-Zeitung (KOTZ) „Plant die Ultimative Freiheit Online künftig verstärkt mit eindeutigen Lügenberichten aufzuwarten?“ vom 31. Februar 2017:

Hiermit distanzieren wir uns von dem ausgestreuten Suspect, wir hätten vor, künftig verstärkt eindeutige Lügenmärchen zu erzählen. Denn das ist ja wohl ein Irrsinn sondergleichen! Und diesen Irrsinn angeleiert haben nämlich nur wieder die Medien, mit ihren leeren Behauptungen, gestreut von der deutschen presswurst agentur:


Auszug aus einer Meldung in der Konstantzer Tages-Zeitung (KOTZ) vom 31.02.2017

Plant die Ultimative Freiheit Online künftig verstärkt mit eindeutigen Lügenberichten aufzuwarten?

Nicht lange nach dem verheerenden Publikationszwischenfall bei der führenden Online Aufwachzeitung Ultimative Freiheit Online (UFO), der auch im Ausland für großes Aufsehen gesorgt hat, kursiert nun ein neues Gerücht um die UFO. So wurde der Konstantzer Tages-Zeitung (KOTZ) ein mündlicher Bericht vorgetragen, daß die UFO konkrete Überlegungen hinsichtlich einer künftig verstärkten Produktion und Veröffentlichung eindeutiger Lügengeschichten anstelle. Anstelle einer Bestätigung dieses Gerüchts distanzierte sich die UFO jedoch inzwischen von dieser „leeren Behauptung“. So gäbe es zum widerwärtigen Zeitpunkt keinerlei Sachsen Anhaltspunkte [?] für ein derartiges Vorhaben. Daher könne man davon ausgehen, daß es sich bei dem Bericht um glatte fake-news handele. …“ deutsche presswurst agentur


Dieser "Gefällt mir button" gefällt mir nicht Dieser "Gefällt mir nicht button" gefällt mir

TeilenDiesen Artikel auf facebook zu stellen wird hiermit eindrücklich verboten

Werbeanzeigen