Schlagwörter

, ,

Tja Mensch, was soll man da noch machen? Da opfern wir Deutschen neben unseren beständigen Steuerzahlungen, Gebührenzahlungen, Zins und Zinseszinsabgaben obendrein auch noch unsere kostbare Zeit, indem wir uns Kraft des Mottos „Wir zahlen doch nicht für eure Krise Ausrufezeichen!“ vor Banken und Regierungsgebäuden versammeln  – und was machen die Griechen schon wieder? Sie setzen dieses altbewährte Motto einfach in die Tat um und zahlen wirklich nicht mehr! So eine Unverschämtheit!

Noch nicht einmal die Mautgebühren wollen sie jetzt bezahlen:

„… Die ‚Wir zahlen nicht!‘-Bewegung hat plötzlich unglaublich viele Anhänger bei den Autofahrern gefunden. Und bei den Kontrolleuren auch. Sie winken freundlich die Fahrer an den Mautstationen durch, ohne daß die den vorgesehenen Obulus entrichten. Auch da, wo keine Kassierer in den Büdchen sitzen, die die Fahrer augenzwinkernd durchwinken, sondern wo Schranken unbestechlich und eisern den Weg versperren, steigen die Griechen einfach aus und heben die Schranken hoch oder bauen sie einfach komplett ab … / … Einen ortsansässigen Bürgermeister erzürnte die Abgreife auf der Straße so sehr, daß er sich einen Gemeinde-Bulldozer schnappte und das Ding unter Verursachung erheblichen Sachschadens durch die Mautstation steuerte – von der anschließend nicht viel übrig blieb…“

… und das, wo wir Deutschen laut den Medien doch mehrheitlich sogar für die Einfuhr einer PKW-Maut sind! So eine Unverschämtheit! Wieso machen die Griechen denn sowas? Also den Artikel muß ich unbedingtweiterlesen!


Quellen, Tümpel und Springbrunnen:

http://www.kapitalismuskrise.org/berlin/echte-demokratie-statt-kapitalismus-occupy-bundestag/#more-3813
http://www.schildverlag.de/schildverlag.de/index.php/de/gesellschaft/133-griechenland-maut–nein-danke.html
http://www.propagandafront.de/164710/die-griechen-zahlen-nicht-komme-was-wolle.html
Zitate von H.D Thoreau: Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat, 1849


Werbeanzeigen