Schlagwörter

Daß ein ausgeprägter und öffentlich vorgelebter Größenwahn von so manchen …

… Megafirmen sich zumeist auf einen gewaltigen Minderwertigkeitskomplex der jeweils Verantwortlichen zurückführen läßt, möchte ich hiermit an dem zurückliegenden Verhalten eines ganz bestimmten Konzerns aufzeigen.

So kommt es nämlich alle Jahre wieder vor, daß einige Persönchen aus der Führungsetage dieses Konzerns ohnegleichen knatschig werden, wenn andere Firmen sich doch tatsächlich in der Farbe Magenta zu präsentierten wagen. Die Farbe Magenta im Logo dörfe so nun nicht benützet werden, jammern sie dann höchst beschwerlich. Logo, schließlich gefährdet dies doch die unvergleichliche, unverwechselbare und unnachahmbare Einzigartigkeit des weltumspannenden und überaus kommunikationsfähigen Konzerns, der dann so manch farbverliebten Nachahmer verklagt.

Wir von Ultimative Freiheit Online wissen  jedoch nicht genau, ob das Verbot lediglich für das herkömmliche Magenta gilt oder auch für Dunkelmagenta, Hellmagenta und andere Bezeichnungen wie Magenta 1 bis Magenta 8 …

magenta 1, dazu ein Klecks Magenta 7 gemischt mit einer Portion hellmagenta

… Bedenkt man aber die derzeitigen Bemühungen unserer destruktiven Weltführer, das gemeine Volk in eine farblose Zukunft zu stürzen, so ist dies wohl anzunehmen.

Daher schlagen wir vor, die Herren des Konzerns kredenzen zunächst mal ihre ganz eigene Farbe und nennen sie dann Telekomagenta. Allerdings weisen wir darauf hin, daß sich der Plural von Telekomagenta je nach Betonung wie Telekomagenten lesen ließe, was manche Kunden unter Umständen mißtrauisch machen könnte.

Laut von uns persönlich ungeprüften Quellen ist desweiteren zu befürchten, daß der hier schon viel zu oft erwähnte Konzern nicht nur die öffentliche Verwendung der Magenta-Farbpalette unterbinden möchte, sondern auch die von diesem Konzern angewandten und allerorts dahingeschriebenen Buchstaben, von denen unabhängige Sprachwissenschaftler vermuten, daß es sich hierbei höchstwahrscheinlich um die Buchstaben T und E und L und E und K und O und M handelt.

Sollten Sie also mit einem Produkt oder einer Dienstleistung am Markte aufwarten, für das Sie unglücklicherweise mindestens sechs, höchstens sieben der Buchstaben T/E/L/E/K/O und M in dieser oder ähnlicher Reihenfolge verwenden, dann seien Sie gewarnt. Sonst geht es Ihnen nämlich genauso an den Kragen wie zum Beispiel dem deutschen Wurstproduzenten EKEL-TOM oder der niederösterreichischen Milchbrauerei MOLKE T.E.

Aktuellen Meldungen zufolge wurde  soeben auch noch der polnische Hammerhersteller EL MOTEK verklagt, kurz davor der saudiarabische Sanitärlieferant EL EM KOT, gleich danach der türkische Öllieferant T-OELMEK und jetzt gerade auch noch die französische Raumfahrtsbehörde LE KOMET, Himmel Herr Gott!

Nehmen Sie also bitte diese Warnung ernst und zwar tierisch ernst oder am besten gar satirisch ernst.

Vielen Dank für Ihre anteilmäßige Zeitverschwendung,

herzlichst

Ihre

magenta 1, ein Klecks Magenta 5 in Kombination mit Dunkelmagenta gemischt mit einer Portion hellmagenta


Quellen:

http://www.designtagebuch.de/telekom-okkupiert-mal-wieder-magenta/
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Rosa-Riese-streitet-erneut-um-Magenta-Update-194764.html

Erneuerungsstand 2013:http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/04/24/telekom-baut-sperre-ein-freiheit-des-internets-geht-zu-ende/

Neuester Erneuerungsstand 2013: → Internet-Kontrolle: Jeder Haushalt muss Modem der Deutschen Telekom kaufen

Allerneuester Erneuerungsstand 2013: → hilf-telekom.de: Unterstützt die Deutsche Telekom bei der Abschaffung der Netzneutralität


 

Werbeanzeigen