Schlagwörter

, ,

Achtung:

In diesem Artikel wurde sich darum bemüht, Sichtungen von im Fernsehsendungen aufgezeigten schwarz-weiß-kariert ausgelegten Böden zu sammeln . Da ich allerdings schon seit Jahren von keinem Fernseher mehr besessen werde, ist nur ein kleiner Teil aufgeführt und es ist hochgerechnet davon auszugehen, daß es sich bei der untenstehenden Liste bloß um 5% aller in der Film- Fernseh und Musikvideowelt zu sichtenden Böden dieser Art handelt.

Liebe Zuschauer,

Sie erinnern sich bestimmt noch an jenen Sketch aus vergangenen Zeiten, den man zur Freude aller Wiederholungsopfer jedes Jahr am Silvesterabend aufführt:

(Man braucht nicht alles anzusehen, die ersten paar Sekunden sollten reichen)

Und, haben Sie erkannt, was dort gespielt wird?

Genau, man erkennt es sofort:

Dinner for One,

das von Millionen Fernsehbürgern alljährlich zelebrierte Silvester-Ritual.

Deutlich erkennen wir hier, wie der Butler James  fleissig den Tisch für Ms Sophie deckt, an dem bald darauf auch die unsterblichen Gäste namens Sir Toby, Admiral Ron Snyder, Mr. Pommeroy und Mr. Winterbottom in allerhöflichster Verblichenheit ihre ehrenwerten Plätze einnehmen werden.

So schön die Zeremonie auch anzusehen ist, den eingeschworenen Dinner for One Fans dürfte diese Art der Inszenierung wohl nicht so gut gefallen. Verständlich, fehlt es hier im Vergleich zu dem Klassiker aus dem Jahr 1963 doch an dem vergnüglichen Zusammenspiel von Mrs Sophie und dem Butler James, an dem schönen Tischgedeck, dem Tigerfell, der gemütlichen Atmosphäre, an den vielseitigen geistigen Getränken und überhaupt wurde das gesamte Bühnenbild ziemlich verändert.

Lediglich ein Bühnenelement hat man beibehalten, und zwar eines, das uns in Film und Fernsehen häufiger begegnet, als man denkt. Ich gebe Ihnen vorab einen Tip: Schauen Sie beim Hinsehen (?) vor allem auf den Boden…

Sie haben es bestimmt nun bemerkt: In beiden Inszenierungen ist der Bodenbelag schwarz-weiß-kariert. Und damit man das auch erkennt, schauen wir uns das Ganze nochmal in Farbe an…

Es geht ja noch weiter

Man kann es zwar auslegen wie man will, aber ein solcher schwarz-weiß-karierter Boden ist im deutschen Fernsehen nämlich eine sehr beliebte Auslegeware. Nicht nur in unser aller herzallerliebsten Notstands-Sendung Zimmer frei ist er manchmal zu sehen, sondern auch beim Tatort sieht man ihn sehr gerne.

Ganz besonders schön anzusehen ist ein solcher Boden beim Tatort Ludwigshafen (siehe unten). In dieser Tatort-Reihe trägt übrigens das Nummernschild von Kommissar Koppers Auto das Kennzeichen LU-Z4 , was mit Luzivier natürlich nur annähernd nichts zu tun hat. Man bedenke außerdem: In der Folge „Engelchen flieg“ aus dem Jahr 1998 hat das Auto des Kommissars noch das Nummernschild LU-Z3 … und natürlich sind dort auch noch keine schwarz-weiß-karierten Muster zu sehen … → (Der kalte Tod 1996, schw.weiß.karierter Vorhang, graues Auto LUZ3/ Mordfieber 1999, rotes Auto gleiches Modell LU-Z3/ Gefährliches Schweigen 2004, kein Boden aber Black&White Whiskey Statue, Neues Auto, Nummernschild LUZ4)

Ob es nun Bodenfließen sind, Wandfließen oder Teppichmuster – auffällig häufig taucht auch „an den anderen Tatorten“ irgendwo eine solche Struktur auf. Zumeist wird sie gar regelrecht inszeniert, indem vorab ein paar kleinkarierte Schwarz-weiß-Muster gezeigt werden, in Form von Schachbrettern, Fußbällen, Hemden, Pullover, Sofabezügen, Spültüchern, Kühen und so weiter – denen in der Bildfolge dann der obligatorische schwarz-weiß-karierte Boden folgt: Mal in einem Hausflur, in einer Küche, im Büro, im Foyer einer Villa, im Einkaufszentrum oder sonstwo.

Wo ist ein solcher Boden also zu sehen? Beginnen wir zunächst mit dem

Tatort Ludwigshafen:

Flashback (2002)
Ohne Beweise (2005)
Die dunkle Seite (2007)
Der Schrei (2010)

Tödliche Ermittlung (2011)

Im Abseits (2011) Hier gibt es nicht nur den obligatorisch gemusterten Boden im Saal der Gerichtsmedizin zu sehen, sondern ganz besonders hübsch anzuschauen auch an der Wand der Umkleidekabine der Damenfußballmannschaft, wo eine der Spielerinnen ermordert aufgefunden wird.
Tod einer Lehrerin (2011) Auch hier ist der Boden nicht nur (wie immer) in der KTU zu sehen, sondern ebenfalls in der Wohnung der Tatverdächtigen

Aber nicht nur in Ludwigshafen ist ein schwarzweiß gefließter Boden beliebt, sondern auch in Münster:

Tatort Münster:

Das Doppelte Lott, 2005
Der dunkle Fleck, 2002
Das ewig Böse, 2006
Wolfsstunde, 2008
Spargelzeit, 2010

Auch in Münster wird die finale schwarz-weiß-karierte Boden-Inszenierung gerne mit kleineren Mustern eingeleitet, zum Beispiel zunächst mit diversen schwarz-weiß-karierten Hemden und Pullovern, dann mit schwarz-weiß karierten Gummistiefeln (selten gesehen!), hin und wieder einem Schachbrett, einem Paar schwarzer und weißer Schuhe nebeneinander, natürlich Fußbällen und – nicht zu vergessen – mit der schwarz-weiß-kariert gefließten Küchenzeile in der Küche des Kommissars.

Aber nicht nur in Ludwigshafen und Münster ist ein schwarzweiß gefließter Boden beliebt, sondern natürlich auch in den anderen Städten:

Tatort Essen: Abrechnung, 1975
Tatort Duisburg: Das Mädchen auf der Treppe, 1982
Tatort Saarbrücken: Aus der Traum, 1986
Tatort Duisburg: Zahn um Zahn, 1987
Tatort München: Frau Bu lacht, 1995 (im Flur des Komissariats und dazu der großflächig schwarz-weiß-strukturierte Boden im Münchner Flughafen)
Tatort Köln: Willkommen in Köln, 1997
Tatort München: Liebe, Sex & Tod, 1997
Tatort München: Das Glockenbachgeheimnis, 1999 (Boden im unterirdischen Gang)
Tatort Kiel: Stirb und werde, 2004
Tatort Bremen: Abschaum, 2004
Tatort Kiel: Mann über Bord, 2006 (Bodenstruktur in der Fähre und man trinkt dazu einen sogenannten „Fahr zur Hölle“-Cocktail)
Tatort Bremen: Strahlende Zukunft, 2007
Tatort Kiel: Das Ende des Schweigens, 2007
Tatort Hamburg: Auf der Sonnenseite, 2008 (der Boden des Kühlraums eines Döner-Imbiss ist schwarz-weiß-kariert gefließt)
Tatort Stuttgart*: Hart an der Grenze, 2008
Tatort Kiel: Borowski und der vierte Mann, 2010
Tatort Wiesbaden: Wie einst Lily, 2010
Tatort München: Nie wieder frei sein, 2010 (Hier hat es allerdings nur zu einem schwarz-weiß gemusterten Wohnzimmerteppich gelangt)
Tatort Berlin: Die Unmöglichkeit sich den Tod vorzustellen, 2010 (neben den oblogatorischen Bodenmustern ist diese Folge mit weiteren Symbolen geradezu vollgepackt)
Tatort Frankfurt: Am Ende des Tages, 2010
Tatort Hamburg: Vergiss Mein Nicht, 2010 (U-Bahn Haltestelle ‚Jungfernstieg‘ ausufernd schwarz-weiß-kariert gefließt)
Tatort HamburgLeben gegen Leben, 2011 (diesmal nicht an der Haltestelle Jungfernstieg, sondern in einer Villa)
Tatort Hannover: Mord in der 1. Liga, 2011 (der ganze Hausflur des Hauses der Frau Kommissarin Furtwängler ist schwarz-weiß gefließt)
Tatort Konstanz: Im Netz der Lügen*, 2011
Tatort München: Jagdzeit, 2011 (wieder einmal hat es in München nur für einen schwarzweiß karierten Wohnzimmerteppich gereicht/ ergänzt mit einer ebensolchen Bettdecke)
Tatort Taunus: Das Dorf, 2011 (neben dem schw./weiß karierten Boden in einer Villa darf hier sogar die „Frau im roten Kleid“ mal auftreten, nicht zu übersehen ist auch die kleine Teufels-Statue mit den spitzen Hörnern auf die der Kommissar einen angebissenen Apfel spießt)
Tatort Stuttgart: Das erste Opfer, 2011 (Boden in der KTU)

Apropos KTU: Zwar werden die Tatorte Stuttgart, Konstanz und Ludwigshafen im gleichen Studio gedreht, in dem sich der schwarz-weiß-kariert gefliesste Boden in der jeweiligen“Kriminal-Technischen Untersuchung“ (KTU) befindet, doch sieht man ein solches Muster darüberhinaus an vielen unterschiedlichen Stellen dieser und anderer Tatorte.

Außerdem ist das Auslegen von schwarz-weiß gefließten Böden ja nicht allein die Sache der Fliesenleger beim Tatort. Auch anderswo weiß man ihn gekonnt einzusetzen. Zum Beispiel:

ARD Fernsehfilm Nacht ohne Morgen (2x mal der entsprechende Boden in 2 verschiedenen Wohnungen) / ARD- „Wissen vor acht“; Sehen wir überall denselben Mond?  29.8.2011, / „Wissen vor acht“; Was ist eine Sternschnuppe? / Kinofilm Immortals (min 0:11)/ Kinofilm Assassin’s Creed / Werbespots „we love to entertain you“ auf Pro 7 /Werbespot von Renault „Je t’aime„/ Werbespot der Firma FYVE / Sat1 Frühstücksfernsehen (Teppich)/ Polizeiruf 110 – Feindbild / Polizeiruf 110 aus München „Cassandras Warnung“ (Boden, Wandfliesen, Handtuch)/ Tron Legacy „Mega-Ritual“-Film / ARD Hakan Nesser Verfilmung „Münsters Fall“ / JFK – Tatort Dallas (Boden im Pentagon)/ Roswell, Absturz über New Mexiko/ Murder By Decree/ Das goldene Kind (Eddi Murphy)/ Perfect Stranger/ Fight Club/ Terminator 2/ My Own Worst Enemy/ Resident Evil/ Last Action Hero/ Big Lebowski/ Des Teufels Advokat/ Leon der Profi/Vermächtnis des geheimen Buches/ Vermächtnis der Tempelritter/ Goodbye Lenin/ Matrix / Gremlins II (mit zahlreichen Hinweisen auf 911)/ Falsches Spiel mit Roger Rabbit/ Mr. & Mrs. Smith (Mit Pit Brett)/ Batmans Rückkehr/ Batman – The Dark Knight/ The Imaginarium of Doctor Parnassus

The Imaginarium of Doctor Parnassus ist übrigens der allerletzte Film des sehr früh verstorbenen Schauspielers Heath Ledger, der in Batman so meisterhaft den Joker mimte.

Aber das hat natürlich nichts zu bedeuten.

Disclaimer:

Bitte beachte: Diese Liste ist nicht vollständig und zwar ausfluchtsweise vor allem deswegen, weil Jermain Foutre le Camp seit ca. 9 bis 7 Jahren von keinem Fernseher mehr besessen wird. All die hier genannten Filme hat er folglich über die Jahre aus Versehen im Internet gesehen und würde es niemals freiwillig tun!


Teil 2:

Tatort Musikvideo

Der verständige Leser wird sich nach obigem Artikel vielleicht gefragt haben, was es zu bedeuten hat, daß in all diesen unterschiedlichen Film- und Fernsehproduktionen ein schwarzweiß gefliesster Boden gezeigt wird. Ich weiß es nicht, kann aber hinzufügen, dß es sich bei Musikvideos nicht anders verhält. Um dies zu beweisen, müßte man sich nun das unerträgliche Gejaule und Gehüpfe antun, wozu ich allerdings keine Lust habe. Daher soll es hier genügen, lediglich auf zwei Videoproduktionen hinzuweisen, bei denen leider, und vermutlich von dero Seiten unwissend, zwei Musiker über einen schwarz-weiß-gefliessten Boden haben gehen müssen, bei denen es mir besonders leid tut. Es sind dies die beiden Ausnahmegitarristen Gary Moore und Stevie Ray Vaughan.

Stevie Ray Vaughan starb sehr überraschend am 27.08.1990 im Alter von 36 Jahren bei einem Hubschrauberabsturz.

Gary Moore starb am 06.02.2011 im Alter von 58 Jahren in einem Hotel in Spanien. Ebenfalls sehr überraschend. Nämlich im Schlaf.

Gary auf dem Boden der Tatsachen:

GaryZum Ansehen des Videos aufs Bild clicken

Stevie auf dem Boden der Tatsachen:

Stevie

Im Originalvideo wäre der (schwarzweiß gefliesste) Boden besser zu erkennen, doch eine Aufzeichnung von besserer Qualität konnte ich bislang nicht finden.

—————————————————————

Abschließend noch ein paar Momentaufnahmen aus Musikvideos etwas älterer Zeit:


weiterirreführende Links:

Die rätselhaften Freimaurer, youtube (man achte auf den Boden)

Bush Interview, youtube (man achte auf den Hintergrund)

Masonic Symbols Part 1, youtube


 

Werbeanzeigen