Schlagwörter

, , , ,

Wir danken den Erfindern des Internets für ihre von Weitsicht geprägte Generösität. Nie zuvor durfte wohl ein großer Teil der Weltbevölkerung zur gleichen Zeit am Weltgeschehen Teil nehmen und den Weltredelsführern bei ihrem Tun auf die Finger schauen. Nie zuvor konnten sie auf entsprechende Fehlleistungen selbstständig vorabreagieren und sich ihrer Opferrolle rechtzeitig entziehen. Solange die Kontrollmechanismen nicht noch weiter um sich greifen, wie es manche Damen und Herren mit Sicherheit lieber sähen, solange bleibt den geschundenen, betrogenen, ausgenutzten und versuchsweise versklavten Völkern die Möglichkeit, sich gegen Tyrannei und Ungerechtigkeit zu erheben. Gemeinsam, vernetzt, zwar beobachtet, doch wirksam. Diesen hungrigen Lesern fällt aber gleichermaßen die Aufgabe zu, weiterhin zwischen Fehlmeldungen, Desinformationen und wahnhaften Theorien zu unterscheiden, da auch diese durch die Möglichkeit des Internet zahlreich vertreten sind.

Wir haben also die Möglichkeit und vielleicht sogar die Pflicht, die neue Aufklärung selbst zu betreiben. Wenn wir hierbei auf die ein oder andere Falschmeldung hereinfallen, so ist das nicht schlimm. Denn schlimmer als bisher kann es nicht werden. Wir sollten uns an diesen Zustand schon längst gewöhnt haben. Wir wurden seit Jahrzehnten belogen und betrogen, folglich wird es auch so weitergehen und wir werden mit sämtlichen Informationen zwiespältig umzugehen lernen. Wir werden mit der Zeit unterscheiden lernen zwischen weiteren Desinformationen und Information und der Tatsache, daß wir dies alles ohnehin nie gebraucht haben, denn sämtliche für uns notwendige Information steckt bereits längst in uns drin, das ist seit Urzeiten so, jetzt erinnern wir uns daran wieder zurück und müssen nur vielleicht ein wenig aufräumen.

Insbesondere werden wir eines hierbei bemerken: Je mehr sich das Bewußtsein erweitert und der logische Sachverstand hilfreich dazwischenfunkt, desto eher finden wir das letzte aller bisher verborgenen Puzzleteile. Wir werden sagen: Genau das gibt die Antwort auf alle Fragen, genau das ist es, was mir bisher immer gefehlt hat, genau das scheint es doch zu sein, was wir bisher nicht wissen durften; denn genau diese Information macht mich zum ersten Mal seit Menschengedenken unabhängig und frei.

Gleichzeitig wird uns genau dieses fehlende Puzzleteil je nach Veranlagung zutiefst beunruhigen, erschrecken, verärgern oder traurig machen. Wahrscheinlich wird dies sogar alles gleichzeitig stattfinden, was den einen oder anderen gelegentlich ein wenig verwirren und ermüden könnte.

Mit Sicherheit wird die Ansammlung der Beunruhigung, des Schreckens, der Verärgerung, der Wut, der Trauer, so enorm sein, daß sie die Welt erschüttert.

Doch diese Erschütterung wird gleichzeitig begleitet werden von Jubelschreien und tiefster Freude, denn endlich, endlich ist es soweit:

Das System der Lüge und der Selbstbereicherung Weniger durch die Opferbereitschaft Vieler wird zusammenstürzen wie ein Kartenhaus. Denn so könnte man es nennen. Ein Kartenhaus mit gefälschten Karten. Wir haben alle fleissig geholfen, es zu errichten, haben uns dafür fast versklavt und unsere Steuern dafür, und fast nur dafür, bereitwillig abgedrückt.* Die wenigsten von uns haben daran verdient. Nun ist es Zeit, daß die Karten neu gemischt werden.

Wer dabei mitwirken möchte, der wird nicht nur für die Freiheit aller Menschen eintreten, sondern nebenbei auch noch dafür sorgen, daß die Falschspieler enttarnt, vielleicht sogar vor Gericht gestellt, zumindest aber irgendwann einmal öffentlich ausgelacht werden.

Vielen Dank für meine Aufmerksamkeit


 *Hier findet sich mal ein Artikel, in dem diese Angelegenheit sehr aufschlußreich dargelegt wird: → Junge Zeit, August 2014: 81 Cent von jedem Euro nimmt der Staat – Karl rechnet nach: Von der eigenen Arbeit bis zur Tanksäule



 

Werbeanzeigen