Schlagwörter

, , ,

hergestellt im Jahre 2002


Betrachten wir in Hinblick auf die heutigen Kommunikationsmittel einmal folgende Vorgehensweise aus dem 17.Jahrhundert:

„Man arbeitete nach einem strengen Terminplan, denn die ruhelose Tätigkeit des Geheimkabinetts durfte den reibungslosen Postbetrieb keinesfalls beeinträchtigen. Die Briefe … wurden über die Schwarze Kammer umgeleitet, wo sie um sieben Uhr morgens ankamen. Die Sekretäre schmolzen die Siegel, und eine andere Gruppe von Stenographen fertigte Abschriften der Briefe an- wenn nötig besorgte ein Sprachenspezialist Abschriften ungewöhnlicher Dokumente. Innerhalb von drei Stunden steckte man die Briefe wieder in ihre Umschläge, versiegelte sie und lieferte sie zurück ins Hauptpostamt, von wo aus sie dem eigentlichen Adressaten zugestellt wurden.“ (S. Singh: Geheime Botschaften, 2000, Hanser Verlag)

Dieser altertümliche Aufwand ist heutzutage nicht mehr nötig, da man davon ausgehen kann, daß sämtliche verschickte Nachrichten einen kurzen Umweg über neue ganz moderne, schwarze Kammern machen.

Darüber hinaus verhält es sich in Bezug auf die Bundesrepublik so, daß sie einer Weiterleitung aller geschriebenen Emails und SMS bereits zugestimmt hat. → Bereits im Jahre 2001 ←

Diese Forderung kam seitens der US- Regierung, also ist klar in welche Richtung die Weiterleitung verläuft. Der Eingriff in die Privatsphäre ist beschlossene Sache und war, hier ist man wieder bei der Ohnmacht der Medien, kaum Teil der aufklärenden Berichterstattung.

Desweiteren wurde er kürzlich  noch verfeinert: „Die EU nimmt Kurs auf eine umfassende Speicherung von Verbindungsdaten aller Telefon- und Internetkunden zum Zwecke der besseren Strafverfolgung“, war im Videotext nachzulesen.

Sind denn noch andere Kommunikationsmittel vorhanden, mit denen wir unbeobachtet kommunizieren können? Und wenn ja, wie lange noch? → Nachschlag 2005: Nun keine mehr, siehe Vorratsdatenspeicherung, Onlinedurchsuchung, etc. ←

Und warum werden solche Maßnahmen ergriffen? Weil wir in Zeiten des Terrors leben? Wo ist denn Terror, außer vielleicht in solchen Ländern, wo sich die Regierungen wegen wirtschaftlicher Interessen terrorisieren, oder Kriege anzetteln, um die Machtverhältnisse aufrecht zu erhalten?

Man frage sich einmal: Ist es nicht so, daß all die Gesetzesänderungen und Sicherheitsbestimmungen eingeführt werden, um den Terror zu bekämpfen¹?

Den Terror, der noch gar nicht stattfindet?

Der „Terror“, der sich ergeben könnte, wenn die Menschen merken, daß sie ihrer Rechte beraubt, isoliert und geistig und seelisch ausgebeutet werden? Und vielleicht dagegen protestieren möchten? Weil sie sich nämlich mit aller Macht und allen Mitteln wehren würden?  Mit der Macht und den Mitteln, die sie dann nicht mehr haben? Und mit denen, wenn sie sie hätten, sie nicht mehr weit kommen würden, spätestens sobald sie die Autobahn erreicht haben?  Nachschlag 2005: Maut-System Toll Collect eingeführt /
Nachtrag 2017: „Erinnert ihr euch an die Maut-Daten?“ … http://blog.fefe.de/?ts=a7c058ee
Nachtrag: https://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/2005/11/25/wir-sind-die-unschuldslammer-2/#comment-2339

Oder weil sie bewußter werden? Weil sie aufwachen? Weil sie das System in dem sie leben, ihrem Bewußtseinszustand anpassen möchten?


→ Der Terror sucht Seinesgleichen ist ein Kapitel des Büchleins Wir sind das Phi


¹Boshafter Geniestreich: Angst und Schrecken mittels ‘Krieg gegen den Terror’