Von einem Correspondanten unseres Dorfablegers „Ungewisse Feld-Observationen“ erhielten wir Nachricht, daß unser sehr vermisster Hr. UFvO kürzlich ward gesehen worden, wie er auf einer Landzunge vorm nördlichen Inselmeer gelandet und hernach ohne viel Überlegung, zu was es gut sei, mit einem spitzichten Spaten Torf gestochen. Daraufhinne soll er sich dem darüber noch Rätselnden zu erkennen gegeben haben, es bestünde kein Zweifel, er sei, entgegen aller landläufigen Befürchtung, nicht verblichen, zumal keine leiblichen Reste gefunden.
Observationslager, den 01. April 1749 / Weitere Meldungen folgen recht zeitig